Die Wurfkiste ist nun doppelt so groß, damit Käthe mit ihren Welpen genügend Platz hat. Es dauerte auch nicht lange da wackelten die Kleinen auf ihren kurzen Beinchen durch die gesamte Kiste. Die Geräuschkulisse wird auch immer größer, es wird kräftig Bellen, Knurren und Jaulen geübt. Inzwischen können sie auch wirklich sehen und auch das Hören erwacht. Alles in allem eine putzmuntere Bande, für die das Wichtigste immer noch ist, satt zu sein und zu schlafen und das nun ausgesprochen gerne im frischen Heubett.

19. Lebenstag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.