Das sanfte, gutmütige und liebenswerte Wesen des Bracco Italiano prädestinieren ihn zum Familienhund. Der Halter sollte sich bewußt sein, daß sein Hund Teil seines Alltagslebens ist und nicht nur existiert, wenn es gerade paßt. Der Bracco ist sehr anhänglich und liebt den Körperkontakt zu Herrchen und Frauchen. Er möchte überall dabei sein, was auf Grund seines dezenten Wesens auch wirklich machbar ist.
    Damit seine Jagdpassion und sein Bewegungsdrang keine Probleme mit sich bringen muss man dem Bracco Italiano Alternativen zu seinem angewölften Verhalten bieten. z. B. Nasenarbeit in Form von Fährten, Schleppen, Mantrailing etc.
    Um ihm auch Freilauf während der Spaziergänge gewähren zu können, bedarf es einer einfühlsamen, geduldigen Erziehung die schon im Welpenalter beginnen darf.